Der Sündenfall - Primeval Sin

September 2014 - Galerie M

Neueröffnung "Galerie m"

Die neu gegründete Galerie m öffnet ihre Pforten ab November 2013 in den hinteren Räumlichkeiten der Kunsthalle.
Die Galerie vertritt die KünstlerInnen Andrea Berthel, Werner Dorsch, Joachim Kaiser, Peter Somm und Denis Roth.

 

Ausstellung "Wasser, Fantasie und Wirklichkeit"

Andrea Berthel nahm mit ihrem Bild "Fragments of Hope" an der Ausstellung "Wasser, Fantasie und Wirklichkeit" in der Kunsthalle Messmer teil, 02. Juli bis 23. Oktober 2011.

 

Sie gewann den 2. Publikumspreis.

Andrea Berthel zusammen mit Jürgen Messmer auf der Ausstellung "Wasser, Fantasie und Wirklichkeit"Andrea Berthel zusammen mit Jürgen Messmer auf der Ausstellung "Wasser, Fantasie und Wirklichkeit"

Fragments of Hope

 

Es ergeben sich unterschiedliche Aspekte der Interpretation. Kind und Farbigkeit des Bildes weisen auf Afrika. Die unnatürliche Farbe der üppigen Landschaft und das Verkarsten weisen auf das Hauptproblem des afrikanischen Kontinents hin:  Das Fehlen von ausreichend Wasser als Lebensgrundlage für Mensch und Tier.

Im Kontrast der auffallend grünen Wassertropfen wird dieses Problem verdeutlicht. Sie kreieren eine ideale üppige Vegetation, die aber nur in ihrer Spiegelung und nicht in der Realität vorhanden ist. Das wird durch die Brüche in der Perspektive zusätzlich betont.

In der Spiegelung des Kopfes erkennen wir Auge und Ohr, Sehen und Hören, Der Mund ist jedoch überzogen von Sandfarbe, dem Kind ist die Möglichkeit sich zu artikulieren genommen. Afrika hat seine Stimme verloren, seine Bedürfnisse werden nicht gehört und die Zukunft eines ganzen Kontinents, symbolisiert im Kind mit seiner zukunftsabgewandten Blickrichtung, verschwindet langsam unter Wüste und Sand. Hoffnung gibt es kaum und wie in Platons Höhlengleichnis kann das Wahre Lebensspendende nur in einer Reflexion, den Wassertropfen, erahnt werden.